Weihnachtsgrüße: So pimpst du deine Weihnachtspost

Es gibt viele schöne Wege, um deine Weihnachtswünsche auszudrücken. Klassisch mit einem Brief, einer Postkarte, digital per Mail oder via Nachrichtendienst am Handy. Wenn du diese Entscheidung bereits getroffen hat, musst du noch die richtigen Worte finden. Wir haben sieben Tipps für dich gesammelt.

Sag's...

 …kurz und klassisch

Vielleicht drängt die Zeit oder du hast es gerne direkt, kurz und prägnant. Mit „frohe/ fröhliche/ gesegnete Weihnachten!“ kannst du nichts falsch machen.

…auf einer anderen Sprache

In die Krippe zu Bethlehem kamen Menschen aus Nah und Fern, erzählt uns die Bibel. Heute wird Weihnachten rund um den Globus gefeiert. Vielleicht möchtest du deine Weihnachtsgrüße ja auf einer anderen Sprache übermitteln. Hier ein paar Beispiele:

Frohe Weihnachten

auf Englisch               Merry Christmas
auf Schwedisch          God Jul
auf Chinesisch            聖誕快樂
auf Japanisch             メリークリスマス
auf Spanisch              Feliz Navidad
auf Italienisch            Buon Natale
auf Französisch          Joyeux Noël
auf Niederländisch      Vrolijk kerstfeest
auf Vietnamesisch      Giáng Sinh vui vẻ
auf Tschechisch          Veselé Vánoce
auf Portugiesisch        Feliz Natal
auf Koreanisch           성탄을 축하드려요
auf Polnisch               Wesołych Świąt
auf Russisch              С рождеством!
auf Finnisch               Hyvää joulua

…biblisch

Was und warum wir es feiern, geht auf die Bibelerzählung der Geburt Jesu zurück. Wenn das kein Grund ist, deine Weihnachtswünsche mit einem schönen Bibelspruch zu beginnen oder beenden. Hier findest du passende Bibelstellen für deine Weihnachtspost:

Fürchtet euch nicht, denn siehe, ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Christus, der Herr.Lukas 2, 10-11

Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit jeder, der an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibt.Johannes 12, 46

Denn ein Kind wurde uns geboren, ein Sohn wurde uns geschenkt. Die Herrschaft wurde auf seine Schulter gelegt. Man rief seinen Namen aus: Wunderbarer Ratgeber, Starker Gott, Vater in Ewigkeit, Fürst des Friedens.Jesaja 9,5

Das wahre Licht, das jeden Menschen erleuchtet, kam in die Welt.Johannes 1,9

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben.Johannes 8,12

Siehe: Die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären und sie werden ihm den Namen Immanuel geben, das heißt übersetzt: Gott mit uns.Matthäus 1,23

Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden den Menschen seines Wohlgefallens.Lukas 2,14

Wir haben die Liebe, die Gott zu uns hat, erkannt und gläubig angenommen. Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, bleibt in Gott und Gott bleibt in ihm.1 Johannes 4,16

Steh auf, werde licht, denn es kommt dein Licht und die Herrlichkeit des HERRN geht strahlend auf über dir.Jesaja 60,1

Der Gott der Hoffnung aber erfülle euch mit aller Freude und mit allem Frieden im Glauben, damit ihr reich werdet an Hoffnung in der Kraft des Heiligen Geistes.Römer 15, 13

…mit einem Segen

Mit einem Segen (lateinisch benedictio von bene (gut) und dicere (sagen)) sagt du menschen etwas Gutes zu, das von Gott kommt. Ein Segensgebet ist immer willkommen – vielleicht besonders in diesem heurigen Jahr das von Unsicherheit, Ängsten, Sorgen, Krankheit, Einsamkeit und Isolierung geprägt ist. Ein besonderes Segensgebet zum Weihnachtsfest hat Lucia Greiner, Leiterin des diözesanen Seelsorgeamtes, formuliert und mit uns geteilt:

Segensgebet zum Weihnachtsfest

Gott, der ein „Gott mit uns“ ist, kennt unsere Sehnsucht, dass alles sich zum Guten wenden möge. Er schenke dir Frieden in diesen Tagen. Gott, der als Kind in diese Welt kam, kennt unsre Sehnsucht nach Geborgenheit und Beziehungen, die wohltun. Er schenke dir Zuversicht, dass sich in unserer Zerbrechlichkeit die Liebe als stärker erweist. Gott, der sich einer Familie und den Hirten anvertraut hat, kennt unsere Sorgen und Nöte, unsere Freuden und Hoffnungen. Er schenke dir Zeit zum Feiern, Zeit für Ruhe und Erholung, damit sich die Freude der Weihnacht entfalten kann. So segne dich Gott, der dreifaltig Liebende, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist. Von Lucia Greiner

 …mit einem Reim

Wir sind darin ja nicht so gut,
aber selbst Pumuckl findet’s gut.
Es ist kreativ und persönlich, finden wir,
darum hören wir auf und du startest hier.

  …mit einem Ständchen

Singen; ja, warum nicht. Du könntest es mit einem schönen Weihnachtslied sagen, den Liedtext verschriftlichen oder es als Video oder Sprach-Memo aufnehmen. Auch wenn du die Töne nicht triffst, wirst du ein warmherziges Schmunzeln auf den Lippen deines Empfängers/Empfängerin zaubern.

 …mit einem Smiley

„Stille Nacht“ schon einmal mit Emoticons dargestellt? Falls du das Rampenlicht scheust, sind hier zur Inspiration ein paar Weihnachtslieder mit Emoticons dargestellt. Lustig zum Verschicken, Erraten und Zeit vertreiben.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.