Keksausstecher einmal anders verwenden

Mal ehrlich: Deine Keksausstecher schlummern das ganze Jahr über versteckt im Kasten, bis der Advent da ist. Gut so, denn in deiner Weihnachtsbäckerei sind sie unverzichtbar. Aber wir haben für dich viele weitere Ideen für die Verwendung von Keksformen gesammelt. Hier findest du Tipps, wie du Stern, Herz, Engel und Co so in Szene setzt, dass sie auch außerhalb der Backstube ihre Hochsaison feiern. Viel Spaß!

Essen

Süßes

„In der Weihnachtsbäckerei, gibt’s so manche Leckerei…“; Ein paar Grundzutaten und du bist schon mitten drin, im Kekserl backen. Mürbteig, Lebkuchen, Zimtsterne, Spritzgebäck. Advent ohne Keksebacken ist kaum vorstellbar. Hier findest du ein paar leckere Rezepte.

Saures

Es muss nicht immer süß sein: Du kannst auch aus Toastbrot, Tramezzini oder Pizza kleine Stücke mit Keksformen ausstechen. Vor allem Kindern und Gästen bringst du dabei große Freude auf den Teller. Aber bitte nichts wegwerfen: die Reste schmecken (zumindest den Eltern und Gästen) genauso gut.

Gesundes

Und es muss nicht immer Teig sein: Du kannst auch Figuren aus Obst oder Gemüse ausstechen, zum Beispiel aus Melone, Gurke, Apfel und Ananas. Fruchtspieße (ev. sogar mit Schokolade) schmecken nicht nur am Adventmarkt gut...

Dekoration

Aufhängsel

Minimalismus reagiert die Einrichtungswelt. Deshalb gibt es derzeit kaum ein Wohnzimmer ohne schlichte Deko-Elemente, am Besten selfmade. Du kannst Keksausstecher einfach an Schnüre befestigen und diese dann nebeneinander in unterschiedlicher Länge an einen Holzstecken binden. Wenn di diesem noch eine weitere Schnur als Aufhänger verpasst, hältst du bereits eine schöne Weihnachtsdeko für Wand, Türe oder Fenster in den Händen. Optional kannst du noch eine Lichterkette rumwickeln. Et voilá!

Tischschmuck

Keksausstecher mit Moos gefüllt ergeben einen wunderbaren Tischschmuck. Klingt einfach, ist einfach. Auf einem Teller oder einem Holzbrett drapieren und schon bist du fertig.

Türkranz

Viele Keksausstecher zusammengebunden ergeben einen Türkranz. Klingt seltsam, ist aber eine wirklich hübsche und schlichte Idee. Ein bisschen Tüfteln und schon begrüßen Sterne, Herzen und Tannenbäume deine Gäste an der Tür.

Serviettenring

Ja, Keksausstecher eignen sich – je nach Größe – auch sehr gut als Serviettenring. Ideal für festliche Anlässe wie Weihnachten...

Basteln

Kartoffeldruck

Klingt altbacken, hat aber in den letzten Jahren ein Revival erlebt. Zu Recht, denn mit Kartoffeln lassen sich schöne Motive, meist auf Stoff, zaubern. Egal ob auf Tischdecke, Stoffsackerl oder T-Shirts – der Keksausstecher (und ein Stanleymesser!) werden dir gute Dienste erweisen.

Stempeln

Ein nicht weniger lustiges aber Kartoffel-loses Stempelerlebnis bekommst du, wenn du die Farbe direkt auf den (dickeren) Rand des Keksausstechers anbringst und ihn als Stempel nutzt.

Kerzen

Übriggeblieben Kerzenreste lassen sich super zu neuen Kerzen verarbeiten. Es braucht freilich Geduld aber nicht viel Übung. Am Besten du verwendest einen alten Kochtopf dafür. Einen frischen Kerzendocht brauchst du auch. Wenn du deine Keksausstecher als Formen für das flüssige wachs verwendest hast du schon bald deine eigene kleine Kerzen in der Hand. Super als Geschenk und Mitbringsel!

Seifen

Seifen sind schon eher was für Profi-Selbermacher. Weil wir das nicht sind, aber die Idee trotzdem nett finden, ist sie hier angeführt in der Hoffnung, dass wir darüber bald mehr erfahren. Oder so ein Prachtstück selbst in unseren Händen halten. Und weil wir gerade dabei sind: Hände waschen nicht vergessen!

Fimo, Salzteig & Co

Keksausstecher eignen sich ideal um Figuren aus unterschiedlichen Materialien auszustechen. Da sie stabil, robust und (relativ) leicht zu reinigen sind, ist das auch wirklich eine (kinder-)leichte Angelegenheit. Ideal um Anhänger, Dekoration oder Schmuck herzustellen.

Schmuck

Apropos Schmuck. Du kannst natürlich auch den oder die Keksausstecher selbst zum Schmuckstück umfunktionieren. Kette oder Ohrring? Wir würden uns über Erfahrungsbericht und Foto freuen, weil wir uns sicher sind. DAS ist ein Eyecatcher!

Vogelfutter

Einmal was ganz anderes: Im Internet haben wir Tipps für Vogelfutter-Figuren zum Aufhängen entdeckt. Wo sonst Meisenknödel hängen, zieren niedliche Sterne den heimischen Garten oder Balkon, um auch den Vögeln im Winter eine leckere Stärkung zu ermöglichen. Mit Kokosfett, Vogelfutter, Alufolie, Zahnstocher, einer guten Unterlage und einem Keksausstecher kannst du schon loslegen. Die Vögel werden es dir danken.

EDS Logo

Ihr Browser oder dessen Version ist veraltet und diese Seite damit nicht darstellbar. Bitte besuchen Sie unsere Seite mit einem aktuellerem Web-Browser. Auf der Webseite browsehappy.com finden Sie eine Auswahl an aktuellen Web-Browsern und jeweils einen Link zu der Herstellerseite.